eliska bartek

1/7
 

künstlerstatement

Mein Leben ist die Kunst. Ob es die Geschichte meines Lebens ist, ob ich es bin. Ob es das Essen oder Kochen sind. Ob es das Feiern ist. Ob es das Malen ist. Alles um mich herum ist Kunst und meine Kunst.

 

Ich verstehe mich als Malerin. Dem nicht Eingeweihten erscheint es jedoch, als gäbe es viele verschiedene Richtungen. Nur wer genaue hinsieht erkennt, dass es sich immer um die gleiche Idee in vielen Sprachen formuliert handelt: Aquarell, Öl, Photographie, Radierung, Photogramm, Video.

 

Als freiheitsliebender Mensch lasse ich mich irgendwo nieder, passe mich an. Es geht sogar so weit, dass sich mit der Zeit mein Äußeres verändert: wie „Beilien” in China. Ich nehme die Umgebung äußerlich wie innerlich an, lerne die Sprache und Sitten kennen und arbeite dann, beeinflusst durch die neue Kultur, an meiner eigenen Vision (so entstanden z.B. in China die Serie Lotus Tusche und die Aquarelle auf Reispapier). In der Schweiz wohnte ich auf einem Bauernhof und wurde fast zur Bäuerin. Es war eine sehr abgelegene und stille Gegend und ich malte ruhige monochrome Bilder. In Kuba schrieb ich ein Tagebuch, arbeitete an einer Fotoserie und malte Aquarelle. Die Beschreibungen im Tagebuch sind mit Worten gemalt. In Maggia, im Tessin, atme ich die Landschaft und so entstand die Serie mit 56 Aquarellen „Diario di Maggia“.

 

Meine Cliché verre-Arbeiten und Photogramme sind für mich ebenso Malereien. Nur ist nicht die Leinwand der Träger der Abbildung, sondern das Fotopapier. Malen mit dem Licht. So funktionieren auch meine großformatigen Blumenfotos. Ich benutze die weißen Magnolien als Leinwandträger und bemale sie mit Licht. Auch die Schwarzweiß-Fotografie ist so gestaltet - mit dem Licht. Anstatt eines Bleistiftes halte ich die Kamera in der Hand. Mit einer offenen Linse hole ich mir das Licht des Mondes und male so meinen Namen in den Himmel.

 

Auf meinen Bildern sind keine Menschen zu sehen. Ich bin eine gesellige Person, aber ich ziehe mich auch gerne in die Einsamkeit zurück. Und in dieser sind alle meine Arbeiten entstanden. Ob die Arbeiten aus China, die neuen Aquarelle oder auch meine Bergbilder - ich male mit einem Gefühl und mit Emotionen, und das Auge kontrolliert die Bilder von außen. Ich will in meinen Arbeiten das Mysterium „Leben“ erfassen. Denn ich habe viel erlebt und fast alles gelebt und hoffe, das unaussprechliche Geheimnis des Lebens in meinen Bildern zu erfassen. 

Und ich habe noch sehr viel zu sagen.

 

biografie

 

 

geboren in Novy Jicin, Tschechoslowakei

 

1972

Flucht nach Westdeutschland

 

1976-1986 Privatunterricht bei Fritz Deutsch,

Ausbildung an der Kunstgewerbeschule Zürich bei František MitaCek und bei

Emil Schwarz an der Kunstschule Form und Farbe, Zürich.

 

1996

Mitgliedschaft im Künstlerhaus Wien, Diplom der Masaryk Academy of Art, Prag.

 

lebt und arbeitet in Berlin und im Tessin (Schweiz)

 

 

 

 

 

ausgewählte einzelausstellungen

 

2017

Pensieri – eine Lebensgeschichte in Bildern, Spazio Arauco, Minusio, Schweiz 

Doppel-Ausstellung ALUAN ARGÜELLES & ELIŠKA BARTEK/Cuban impressions

ARTELIER CONTEMPORARY, Graz / Austria

 

2016

Präsentation: "Havanna, die Diva der Antillen" auf Frankfurter Buchmesse 2016 und Leipziger Buchmesse 2017

 

2015

„Eliška Bartek. Geheime Fotografie“, Photo Basel

„Eliška Bartek. Geheime Fotografie“, Galerie Artelier Contemporary, Graz

„Eliška Bartek. Geheime Fotografie“, Photo Edition Berlin

 

2013

„The memory remains“, Centro Sperimentale di Fotografia Adams, Rome

Cascina Farsetti Art, Rome

 

2011

„Ich kann mich an nichts erinnern“, Galerie Hiltawski, Berlin

„FIO Partners“, Zürich

 

2010

„Berge versetzen“, Haus am Lützowplatz, Berlin

„Erregte Fotografie“, Photo Edition Berlin, Berlin

 

2009

„Stille. ROSPHOTO“, The State Russian Center for Photography, St. Petersburg

Art chez Lovells, Paris

„Photofestival“, Galeria Sztuki Wspolczesnej CBBM, Warschau

 

2007

„Grüne Welt“, Chinas Beijing Institute of Culture and Art of the Oriental and Western Celebrities, Lianyungang, China

„Magnolia“, Imartgallery, Seoul, Korea

 

2006

„Und abends blüht die Moldau“, Art Forum Berlin, Art Cologne, Scope London,

Pulse Miami mit Galerie Michael Schultz, Berlin

 

2005

Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten, Schweiz

 

2004

„Und abends blüht die Moldau“, Galerie Michael Schultz, Berlin

„Malen mit dem Licht“, Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde 

 

2003

„Photoarbeiten“, Galerie PROARTA AG, Zürich 

 

2002

„Berlin Rot“, Galerie Carla Renggli, Zug, Schweiz

„Kvetoslava“, Artelier Contemporary, Graz

„Mull Art Galerie“, Frankfurt am Main

 

2000

Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten, Schweiz

 

1999

Galerie Carla Renggli, Zug, Schweiz

Kunstraum in der Charité, Berlin

 

1999

„Berlin Rot“, Projektraum, Leipzig

 

1996

Galerie Victor Feldjuschin, Zürich

Kornschütte, Luzern

Schloß Stockerau, Österreich

Galerie 89, Aarwangen

 

1995

„Im Zwischenraum“, Kunsthaus Zug, Schweiz

Galerie Werner Bommer, Zug, Schweiz

Design Centrum, Linz

 

1994

PART, Zürich

 

1993

„Schwarz-Weiss“, The Huberte Goote Gallery, Zug, Schweiz

Gemeindegalerie Emmen, Emmenbrücke

 

1992

Museumsverein Werfen, Werfen

 

1991

„Arbeiten aus dem Wiener Atelier“, Lioba Redegger, Wien, Österreich

 

1990

Galerie Hiemensch, Basel

„Eliška Bartek“, Galerie Hannah Feldmann, Bern

Galerie A 16, Zürich

Galerie Ambince, Spa, Belgien

 

1989

Galerie A 16, Zürich

 

1988

Galerie Stöbli, Herisau, Schweiz

 

1987

Galerie Linde, Luzern

 

 

 

 

ausgewählte ausstellungsbeteilgungen

 

2017

viennacontemporary, Wien mit Galerie Artelier contemporary, Graz / Austria

Doppel-Ausstellung ALUAN ARGÜELLES  & ELIŠKA BARTEK / Cuban impressions

Galerie Artelier contemporary, Graz / Austria

 

2016

Präsentation: „Havanna, die Diva der Antillen“ auf Frankfurter Buchmesse 2016 und Leipziger Buchmesse 2017

 

2015

„Czech Fundamental, Fotografie ceca di avanguardia e contemporanea dal 1920 a oggi“,
Museo di Roma in Trastevere, Rom u.a. mit Frantisek Drtikol, Jaroslav Rossler, Jaromir Funke, Ladislav Emil Berka, Josef Sudek, Miroslav Tichy, Jan Saudek...

„Photo Basel“, Photo Edition Berlin, Basel

 

2014

„Die Welt der kleinen Dinge. 17. Internationalen Dresdner Sommerakademie für Bildende Kunst“, riesa efau, Dresden

„Vis-à-vis“, Galerie bautzner69, Dresden

„Fotografische Porträts und auf Fotografie basierte Werke“, Photo Edition Berlin

„10. Vienna International Art Fair“, Artelier Contemporary (Graz), Wien

 

2013

„Flowers & Mushrooms“, Museum der Moderne, Salzburg u.a. mit Werken von Anna Atkins, Karl Blossfeldt, Imogen Cunningham, Nathalie Djurberg, Sylvie Fleury, David LaChapelle, Robert Mapplethorpe, Shirana Shahbazi, Andy Warhol and Fischli and Weiss...

„Prague Photo Festival“, Photo Edition Berlin, Prag

 

2012

„Festival Rencontres d´Arles“, Photo Edition Berlin, Arles

„Flying“, Künstlerhaus Bethanien, Berlin

Photo Edition Berlin/Baden-Baden

Hello AG, München

„Beauty | Flowers in Contemporary Photography“, Tokyo Art Museum u.a. mit Nobuyoshi Araki, Jessica Backhaus, Amin El Dib, Stephan Erfurt, Vera Mercer, Mika Ninagawa, Michael Wesely...

 

2011

„42. Art Basel“, Artelier Contemporary (Graz), Basel

Fotokunst elementar. Landesvertretung Rheinland Pfalz, Berlin u.a. mit Thomas Florschuetz, Lina Kim, Knut Wolfgang Maron, Michael Wesely...

 

2010

„41. Art Basel“, Artelier Contemporary (Graz), Basel

„LEBEN elementar“, Internationale Fototage Trier

„4. Europäischer Monat der Fotografie Berlin“, Photo Edition Berlin

 

2009

„40. Art Basel“, Artelier Contemporary (Graz), Basel

„Art Academy“, Erlenbach am Zürichsee, Schweiz

„art collectors“, Akademie der Künste, Berlin

„5th. Warsaw Festival Of Art Photography 2009“, Fabryka Koronek – Galeria Sztuki Wspólczesnej, Warschau

 

2008

„Die Hülle des Selbst. 3. Europäischer Monat der Fotografie“, Photo Edition Berlin

„4. Lianzhou International Photo Festival (LIPF 08)“, China

 

2007

„International Contemporary Art“, ProArta, Zürich

 

2006

„Realisme 06“, Galerie Jörg Hasenbach, Antwerpen

„37. Art Basel“, Artelier Contemporary (Graz), Basel

„Loop Fair 06’“, Galería dels àngels, Barcelona

 

2005

„Galerie für Gegenwartskunst“, Bonstetten, Schweiz

„Swissmade“, Galerie Eugen Lendl, Graz

„Berlin now“, Galerie Jörg Hasenbach, Antwerpen

 

2004

Kunsthalle Vierseithof, Luckenwalde

 

2003

Galerie Proarta AG, Zürich

„34. Art Basel“, Artelier Contemporary (Graz), Basel 

 

2002

„Hunger nach Bildern?“, Kunsthalle Palazzo, Liestal, Schweiz

Kunstmesse Wien, Artelier Contemporary (Graz), Wien

„FIAC 2002“, Galerie Michael Schultz (Berlin), Paris

 

2001

„Art Forum Berlin“, art club berlin, Berlin

 

2000

„Come in and find out, Vol. 4“, Podewil-Center for Contemporary Arts, Berlin

 

1999

Galerie Carla Renggli, Zug, Schweiz

„Gelb regiert die Welt“, The Huberte Goote Gallery, Bellinzona, Schweiz 

 

1998

Galerie Bajazzo, Imperia, Italien

Centro Culturale l’onda, Imperia, Italien

Galerie Achim Kubinski, Berlin

The Huberte Goote Gallery, Zug, Schweiz

 

1997

Galerie Marianne Grob, Berlin

 

1996

Artgenève. ProArta, Zürich

 

1995

„Eine Sammlung“, Burg Hohenwerfen, Österreich

Galerie Bommer, Zug, Schweiz.

 

1993

Galerie Hannah Feldmann, Leipzig

Kunstmuseum Luzern 

 

1991

Galerie Traklhaus, Salzburg

Museumsverein Werfen, Österreich

 

1991-1990

„Contemporary Swiss Art ’90“

Wanderausstellung von Pro Helvetia: Gallery Blanche, Ikeda · Gallery Kusuha, Hiraka· Gallery Ichina Vigor Jimma, Amagasaki · Gallery Aun-hall, Kita-ku, Osaka · Gallery San / Ishiyamachi Gallery, Kyoto · Kohju Gallery, Kyoto  · Nishida Gallery, Nara · Gallery Shukugawa, Nishinomiya · Gallery Avenue Kobe, Kobe · Gallery Renaissance Square, Himeji Space de Auba, Nagoya  · Kappa-do Gallery, Tokyo

 

1989

„Contemporary German Art“, Alena Adlung Gallery, New York

Galerie Ambiance, Washington

Galerie Salziger, Köln